Silvia Pauldrach

Zu meiner Person

Mein Name ist Silvia, Jahrgang 1987, ich habe HeilpÀdagogik studiert und lebe mit meinem Mann und Sohn im schönen Hannover.

Nach dem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Ergotherapeutin absolviert. Schnell habe ich gemerkt, dass ich mich in meinem Berufsfeld mehr spezialisieren möchte. Daher habe ich eine Ausbildung zur HeilpÀdagogin gemacht und arbeite mittlerweile mit Menschen, die einen erhöhten Förderbedarf haben. Meine emphatische, humorvolle und kommunikative Art hilft mir nicht nur bei der tÀglichen Arbeit, sondern auch bei meiner TÀtigkeit als freie Rednerin.

Meine Familie und meine Freunde stehen bei mir an oberster Stelle. Ich liebe es unterwegs zu sein, meine alte und neue Heimat zu erkunden, aber auch ferne LĂ€nder zu bereisen.

Meine Rolle als freie Rednerin

Die Geburt unseres Sohnes war das wunderschönste Geschenk. Aus diesem Grund ist es mir eine Herzensangelegenheit, anderen Eltern ein einmaliges und traumhaftes Willkommensfest zu bescheren.

Ich wĂŒrde mich sehr freuen, euch wĂ€hrend des Willkommensfestes eures Kindes begleiten zu dĂŒrfen und  diesen Moment so herzlich, emotional und humorvoll wie möglich fĂŒr euch zu gestalten, damit ihr diesen nie wieder vergessen werdet.

Wohin fÀhrst du am liebsten in den Urlaub?

Reisen ist eine der großen Leidenschaften, die mein Mann und ich seit vielen Jahren teilen. Wir haben ein wundervolles, abenteuerliches Jahr in Neuseeland verbracht, lieben die Natur und gehen gerne tauchen. Ein absolutes Reisehighlight war eine Woche auf einer einsamen Insel auf Tonga.

Was ist dir besonders wichtig im Leben?

Mein Mann und mein Sohn bedeuten alles fĂŒr mich. Wir genießen es Zeit zu dritt zu verbringen, sind immer viel „auf Achse“ und erleben gerne schöne und lustige Momente mit vielen tollen Freunden, fĂŒr die ich sehr dankbar bin Ich liebe gutes Essen, den Geruch von frisch gemĂ€htem Gras, kleine niedliche Tiere und kann mir einfach keine Sprichwörter merken.

Was macht dir an der Arbeit als freier Redner besonders viel Freude?

Das GefĂŒhl Menschen mit Worten zu berĂŒhren ist das Einzige, was sich wirklich nicht in Worte fassen lĂ€sst. Ich finde es wundervoll Euch als Familie kennenzulernen, bin dankbar fĂŒr das Vertrauen, was Ihr mir schenkt und kann mir nichts schöneres vorstellen, als an diesem einzigartigen Tag mit dabei zu sein und fĂŒr Euch EURE ganz einzigartige freie Taufe zu gestalten.

Was inspiriert dich beim Schreiben einer Willkommensrede?

Das was Euch als Familie so einzigartig macht und die feinen Details und Besonderheiten in Euren gemeinsamen Geschichten sind etwas, was mich berĂŒhrt und unglaublich inspiriert eine ganz persönliche, eigene Rede fĂŒr Euch zu kreieren.

Drei Wörter, mit denen du dich beschreiben wĂŒrdest.

Humorvoll, leidenschaftlich, empathisch